Eva Gjaltema

Famylje

 

Vernissage: 16.06.17 19 Uhr

Artist Talk: 11.07.17 19 Uhr

 

Ausstellung: 17.06. - 26.08.17

 

 

 

 

 

 

Die Familie der niederländischen Fotografin Eva Gjaltema stammt aus dem Westerkwartier, einem ländlichen Gebiet an der Grenze zwischen den niederländischen Provinzen Groningen und Friesland. Für Generationen waren die Vorfahren der Künstlerin in der Landwirtschaft und Viehzucht tätig. Im Jahr 2004, kurz nach dem Tod ihres Vaters, begann Gjaltema das Leben ihrer Großeltern mit der Kamera zu dokumentieren, wobei es ihr nicht nur darum ging, die Familiengeschichte zu bewahren, sondern auch um eine Lebensweise zu zeigen, die es immer weniger gibt. Mit verschiedenen fotografischen Techniken drückt sie Gefühle der Liebe, Trauer, Wut und Machtlosigkeit aus. Dafür bezieht sie sich nicht nur auf ihre eigenen Bilder, sondern auch auf Dokumente und Fotografien aus dem Familienarchiv und Bilder von den neuen Eigentümern des ehemaligen Wohnhauses. Das Ergebnis ist ein Dialog zwischen den Generationen und eine Ode an eine Lebensweise, die kennzeichnend für die ländliche Umgebung des nördlichen Niederlandes ist.

 

Die Arbeit ‘Famylje’ wurde als Installation 2010 für den ‘Dutch Doc Award’ nominiert und während des Photofestival Noorderlicht 2010 ausgestellt. In 2015 war das Künstlerbuch ‘Famylje’ Teil der Gruppenausstellung ‘Farming Folk’ im Fotomuseum Den Haag. In ‘World in a Room’ wird eine neue Installation von der Arbeitsgruppe ‘Famylje’ das erste Mal in Deutschland zu sehen sein.

 

Eva Gjaltema (*1979, Zwolle) hat nach einem Magister in Kulturwissenschaften an der Universität von Amsterdam, ihren Bachelor of Arts 2008 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Den Haag abgeschlossen. Ihre Abschlussarbeit ‚wrang’ war ausgewählt als ‚best of photography departments art academies Netherlands 2008’ von dem ‚Amsterdam Centrum voor Fotografie’ (ACF). Sie hat das ‚Post Middendorp’ Stipendium bekommen um die Arbeit ‚Knoalster’ zu realisieren, die als Einzelaustellung in der Noorderlicht Photogallery Groningen gezeigt wurde. Ihre Arbeiten waren in den vergangenen Jahren in verschiedenen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Sie lebt seit 2012 in Berlin und ist seit 2016 Mitglied von den Projektraum für Fotografie, ‚exp12’.

 

 

The family of the Dutch photographer Eva Gjaltema comes from the Westerkwartier, a rural area on the border between the Dutch provinces of Groningen and Friesland, where they have been active for generations in agriculture and raising livestock. In 2004, shortly after the death of her father,  Gjaltema began to record the lives of her grandparents, in order to preserve the family's history, but also to show a way of life that was dying. Using various techniques and cameras, she expresses feelings of love, sorrow, anger and powerlessness. For this she draws on her own images, but also documents and photographs from the family archive and the new owners of the land. The result is a dialogue between generations, and an ode to a way of life symbolic of the whole countryside of the Northern Netherlands.

 

The installation ‚Famylje’ was nominated for the ‚Dutch Doc Award’ and exhibited at the Noorderlicht Photofestival in 2010. In 2015 the artist book ‚Famylje’ was part of the group show ‚Farming Folk’ in the Fotomuseum Den Haag. In ‚world in a room’ Gjaltema will show a new installation of the work for the first time in Germany.

 

Eva Gjaltema (*1979, Zwolle) completed her Bachelor of Arts at the Royal Academy of Arts in the Hague in 2008, after finishing a Masters in Cultural Studies at the University of Amsterdam. Her final exam work ‚wrang’ was selected as ‚best of photography departments art academies Netherlands 2008’ from the Amsterdam Centre of Photography (ACF). She won the ‚Post Middendorp Stipendium’ to be able to create the work ‚Knoalster’, which was presented as a solo show in the Noorderlicht Photogallery. Her work has been shown in various international solo, duo and group shows. She is living and working in Berlin since 2012 and has become a member since 2016 of the Projectspace for Photography ‚exp12’.

 

www.evagjaltema.org